Dienstag, 27. März 2012

[Rez] Janine Wilk - Lilith Parker

Titel: Lilith Parker - Insel der Schatten
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (19. September 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 14,95€

 Kaufen?Klick!

Band 1: Lilith Parker - Insel der Schatten
Band 2: Lilith Parker 2 (Sep 2012)








Inhalt:

Kalte Nebelschwaden tasten sich durch die Gassen. Schatten lauern hinter den Fenstern. So gruselig hatte sich Lilith ihr neues Zuhause nicht vorgestellt. Auch wenn sie weiß, dass die Bewohner der Insel Bonesdale als Hexen, Vampire und klapprige Skelette das ganze Jahr über Halloween feiern. Doch was für die Touristen ein großer Spaß ist, wirkt auf Lilith erschreckend real. Immer wieder geschehen merkwürdige Dinge: Werwölfe machen Jagd auf sie, eine unheimliche Krähe greift sie an. Als sie dem Geheimnis der Insel mit ihren Freunden Mat und Emma auf den Grund gehen will, wird schnell klar: Hier ist alles echt. Und noch ahnt Lilith gar nicht, wie eng ihr Schicksal mit der Insel und den Wesen der Nacht verwoben ist.


Erster Satz:

Der Zug hatte die grauen Vororte Londons längst hinter sich gelassen und ratterte unermüdlich weiter nach Norden, fraß sich wie ein hungriges Tier mit lautem Getöse durch die Landschaft.

Cover:

Das Cover ist wirklich für ein Kinderbuch gemacht, aber lasst euch nicht täuschen ;) Die Geschichte ist nicht nur für junge Mädchen.


Meine Meinung:

Lilith ist zwölf Jahre alt und als ihr Vater unerwartet die Möglichkeit bekommt, bei Ausgrabungen in Burma dabei zu sein stellt sich nur noch eine Frage: Wohin mit seiner Tochter? Kurzerhand parkt er Lilith bei ihrer Tante auf der Insel Bonesdale. Und dort erfährt Lilith endlich etwas über ihre Mutter. Und bemerkt bald, dass sich auf der Insel seltsame Dinge tun.

"Insel der Schatten" ist als Kinderbuch deklariert, aber spätestens seit Harry Potter weiß man ja, was man da drauf zu geben hat - nämlich nichts. Wobei hier die kindliche Aufmachung garantiert den ein oder anderen Leser verschreckt.

Mich persönlich hat Bonesdale fasziniert, eine Insel auf der das ganze Jahr "Halloween" gefeiert wird und am Ende des Buches fiel es mir wirklich schwer Bonesdale wieder zu verlassen. Die Stadt ist so liebevoll ausgearbeitet und man merkt, wie viel Janine Wilk die Geschichte bedeutet hat.
Die Charakter sind altersgemäß und symphatisch und so vergehen die 368 Seiten wie im Flug. Und auch die Geschichte an sich ist wirklich pfiffig - mit Witz und Spannung kann sie auch Leser außerhalb der Zielgruppe überzeugen.

Worauf ich noch hinweisen möchte ist, dass das Buch von Innen ebenso liebevoll ausgearbeitet wurde, jede Seite wird von einem Blumenrankenemblem und einer kleinen Fledermaus geschmückt. Und das Buch ist in Kapitel mit Deckblatt unterteilt - ebenfalls eine süße Idee.

Zum Schluss bleibt nur zu sagen, dass die Geschichte zwar in sich abgeschlossen ist und alle offenen Fragen beantwortet wurden, ich mich aber trotzdem auf Band 2 freue, der noch dieses Jahr erscheinen soll - September 2012.

Fazit:

Ein Buch für jung und alt und für jeden, der mal keine Lust auf düstere Zukunftsvisionen oder schmalzige Liebesgeschichten hat - in Bonesdale ist schließlich das ganze Jahr "Halloween" ;) Also ab mit euch, rauf auf die Insel und mitgegruselt. 

4 von 5 Federn

Kommentare:

  1. coooool :D
    ich finde das klingt auch spannend!

    AntwortenLöschen
  2. Hey du. Du wurdest getaggt:

    http://starlight-books.blogspot.de/2012/03/ich-wurde-getaggt.html

    Viel Spaß ;)

    AntwortenLöschen